3 kulinarische Tipps für Galway unter 10 Euro

Galway ist die Musikhochburg Irlands und spätestens seit Ed Sheerans Version von "Galway Girl" in aller Munde. Doch Irlands drittgrößte Stadt hat auch kulinarisch einiges zu bieten - und zwar nicht nur zum Austernfestival Ende September. Hier sind drei kulinarische Tipps für die knappe Reisekasse. 

1. Traditionelle Küche im Finnegan's

Urig von außen - und auch von innen! Das Finnegan's hat meine Mama und mich total überrascht, als wir im September dort essen waren. In dem Pub mit der kleinen Theke gibt es hauptsächlich traditionelle irische Küche, also viel Fleisch. Irish Stew und Shepards Pie sind die beiden häufigsten bestellten Gerichte und auch wir haben uns dann für diese deftige Kost entschieden. Schön angerichtet in kleinen Auflaufschalen auf großenTellern, daneben Kartoffeln und Gemüse. Da isst nicht nur das Auge mit, denn die Gerichte halten was sie versprechen. Und jedes Gericht gerade einmal 9,90€! Im sonst recht teuren Irland eine absolute Überraschung. Die Kellnerinnen waren alle super nett und höflich, haben geduldig die Gerichte erklärt und waren auch für einen kurzen Plausch offen. Das Lokal ist gut bürgerlich, aber stilvoll eingerichtet. Mein absoluter Favorit in Galway! Schon vor zwei Jahren bei meinem ersten Besuch war mir das grün angeleuchtete Lokal in einer Seitenstraße aufgefallen, wieso habe ich es bloß nicht damals schon betreten?

2. Fish'n'Chips bei McDonagh's

Ob klassisch Fish'n'Chips zum Mitnehmen oder entspannt im Restaurant - bei McDonagh's in der belebten Quay-Street ist beides möglich. Wer nicht drinnen im Restaurant Platz nehmen möchte, kann sein Essen mit nach draußen nehmen und um einen der wenigen, aber begehrten Plätze vor dem Lokal kämpfen. Meiner Mama waren die Pommes ein wenig zu blass, mir haben sie super geschmeckt. Vor allem nach einem guten Schuss Essig, wie es sich auf der Insel gehört. Wenn man einen der beliebten Plätze vor der bunten Ladenfassade gesichert hat, kann man hervorragend das bunte (Nacht)Leben in Galway bestaunen. Natürlich gibt es hier nicht nur Fisch, sondern auch viele andere (fettige) Fleischgerichte. 

3. The Burgatory - die besten Burger Galways

Ebenfalls wie McDonagh's liegt die Burgatory im Latin Quarter. Dem Viertel Galways, wo sich bunte Restaurants und Pubs aneinander reihen. Der kleine Burgerladen liegt am Ende des Viertels mit Blick auf den alten Fischerhafen, den Claddagh Quay, in einem kleinen grauen Steingebäude. Das Lokal bietet innen nur wenige Tische, ich glaube es waren vier. Diese sind schnell belegt. Wer nicht warten möchte, muss im Außenbereich unter einem Pavillon Platz nehmen, für Decken ist gesorgt. Der Laden ist so klein, dass die Getränke unter den Sitzbänken gelagert werden. Hier gibt es aber auf jeden Fall die besten Burger Galways wie ich finde. Dazu eine große Portion Pommes und ein Softdrink und das alles für 10 pro Person. Weder meine Mama noch ich haben unsere Portion geschafft. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0