Airbnb, oder: Wenn die Physiopraxis näher ist, als du denkst!

Unsere Unterkunft für Prag am vergangenen Wochenende habe ich zum ersten Mal über Airbnb gebucht. Und das war eine verrückte Erfahrung, ganz so wie die Wohnung. 

Hoch oben über den Dächern von Prag.
Hoch oben über den Dächern von Prag.

Drei Tage Prag mit meinem Freund - da wollten wir natürlich nicht im 8er Hostelzimmerschlafen. Hotels waren uns aber irgendwie zu teuer, weshalb wir uns für Airbnb entschieden haben. Dort hatte ich über einen Promotioncode nämlich eine 30 Euro Gutschrift. (Wie ihr die bekommt, erfahrt ihr später auch noch). 

 

Die Suche nach einer Wohnung war ganz leicht und schnell hatten wir uns entschieden.  Ein laut Beschreibung "quiet & easily accessible apartment"  kann doch nur gut sein. Noch dazu in der Nähe von Prags größter Attraktion, der Prager Burg. Die Kommunikation mit der Vermieterin lief auch super, gesucht, gefunden, gebucht. 

 

Die Bewertungen lasen sich auch nicht schlecht. Ich bin mir auch ziemlich sicher etwas davon gelesen zu haben, dass eine Physiotherapie-Praxis nicht allzu weit entfernt ist - leider kann ich das gerade aber in den Bewertungen nicht mehr finden! :-D Als wir dann angekommen sind, staunten wir nicht schlecht. Die Physiopraxis war nämlich wirklich näher als gedacht! Wir befanden uns gleich mittendrin. Schon außen an der Haustür war ein Schild angebracht, das auf eine solche Praxis hinwies - mit dem Namen unserer Gastgeberin. Ob es noch aktive Praxisräume gibt, kann ich nicht sagen. Was ich sagen kann: Unser Zimmer ist früher auf jeden Fall einer gewesen! Praxisfluter an der Decke sowie die passenden Jalousien gaben der Wohnung ein etwas kühles Flair. Im Küchenschrank entdeckten wir etwas, das aussah wie ein Ultraschallgerät oder sonstige medizinische Elektronik. Aber am besten war unser Esstisch: eine Liege mit einer Tischplatte drauf! :-D Das war schon ein bisschen seltsam, vor allem je länger man darüber nachdachte, wer da vielleicht schon alles behandelt wurde... Aber wir können niemandem einen Vorwurf machen, denn die Tisch-Konstruktion war auch im Appartment-Profil hochgeladen. Um die Atmosphäre noch passender zu machen, gab es neben einem großen Duschhandtuch kein weiteres für die Hände. Dafür hing neben dem Waschbecken ein Papierspender. In der Wohnung gab es außerdem zwei Gymnastikbälle und einen großen Spiegel, gleich gegenüber vom Bett. 

 

Wie auch immer, die Wohnung war groß und für einen Städtetrip wie diesen, bei dem man sowieso nur zum Frühstücken und zum Schlafen in der Wohnung ist, geeignet. Geschlafen haben wir dort übrigens super, abgesehen von den kurzen Momenten in den frühen Morgenstunden, in denen wir Dank des hellhörigen Gebäudes die Familie nebenan hören konnten. 

 

Fakt ist: bei der nächsten Buchung über Airbnb werde ich mir die Wohnungsbilder wohl etwas genauer ansehen. :-)
Was zu der ganzen merkwürdigen Atmosphäre noch perfekt gepasst hat war, dass ich unsere Gastgeberin gar nicht kennen gelernt habe. Das fand ich persönlich schon sehr seltsam. :-D Denn leider bin ich mit dreistündiger Verspätung in Prag angekommen, sodass ich nicht bei der gemeinsamen Schlüsselübergabe dabei sein konnte. Beim Auschecken haben wir sie dann auch nicht getroffen, weil wir früher abgereist sind, als sie gekommen ist (kleines Missverständnis), sodass wir die Schlüssel einfach auf den Tisch gelegt haben.

 

Nichts desto trotz war es ein schöner Aufenthalt. Bericht und Bilder zu Prag folgen dann in den nächsten Wochen. 

 

Und jetzt noch zu Airbnb: 

Wenn ihr noch kein Konto habt, könnt ihr euch über den nachfolgenden Promotion-Link registrieren und ebenso wie ich 30 Euro Reiseguthaben für eure erste Buchung mit Airbnb erhalten.

 

www.airbnb.de/c/christinab2124

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sarah (Mittwoch, 09 November 2016 18:07)

    Der Wahnsinn! Alleine beim Lesen muss man schmunzeln, weil man direkt ein Bild dieser irren Wohnung im Kopf hat :) Um das zu sehen, wäre es mir fast eine Reise nach Prag wert! Auf jeden Fall toll beschrieben :)