Liebster Award 2017 - Travel Tina ist nominiert

Wie ihr vielleicht schon über die Sozialen Netzwerke mitbekommen habt: Travel Tina wurde für den "Liebster" Award 2017 nominiert und zwar von meiner lieben Blogger-Kollegin Reisewölkchen. Was sich hinter dem Award verbirgt, welchen Frage ich Rede und Antwort stehen musste und welche Blogger von mir nominiert werden erfahrt ihr hier. 

Liebster Award -Was ist/soll das?

Kai und Stefanie haben im Rahmen ihrer Nominierung sehr schön erklärt, was sich hinter dem Award verbirgt. Weil ich es selber nicht hätte besser erklären können, habe ich einfach mal ihre Erklärung gemopst (ich hoffe, ihr seid nicht böse!):

"Von Deutschland aus trat (deswegen eben auch "Liebster" Award - Ursprungsname war "Liebster Blog") trat der nur im Internet existente Award 2011 seine Reise um die Welt an und hält sich nun schon sechs Jahre. Der Liebster Award führt zu Nominierungen, aber am Ende nicht zur Preisverleihung. Im Kern geht es darum, dass Blogger fünf Blogs für den Award nominieren und damit supporten (es dürfen nur Blogs nominiert werden, die bisher weniger als 200 Follower haben). Die Nominierten nominieren dann wiederum ihrerseits 5 Blogs u.s.w.. So soll eben gerade neuen Blogs ein wenig bei der Verbreitung geholfen werden."

 

Ich habe dann ein wenig recherchiert und festgestellt, dass der Award im Netz gar nicht bei allen so beliebt ist und viel diskutiert wird. Ihm wird vorgeworfen, am Ende nur wie ein Kettenbrief zu funktionieren, fast jeder wurde schon einmal nominiert, weshalb eine Nominierung nichts Besonderes mehr sei. Einen interessanten Beitrag dazu findet ihr hier. Ich kann die Kritik verstehen, verstehe jedoch die Aufregung nicht. Wenn sich kleinere Blogs gegenseitig helfen, etwas bekannter zu machen, wird doch niemandem Schaden zu gefügt. Für die Blogger ist es eine super Vernetzung, für die Leser vielleicht sogar ein Mehrwert - denn vielleicht findet ihr ja unter meinen Nominierungen Blogs, die euch auch gut gefallen! Lange Rede, kurzer Sinn: Ich finde es super! Und jetzt lege ich los mit den "Aufgaben", die die Nominierten, die den Award weitergeben möchten, erledigen müssen.

Aufgabe 1 - Dankeschön an Reisewölkchen

Auch wenn es für mich eigentlich selbstverständlich ist, dem-/derjenigen zu danken, die mich nominiert hat, ist dies tatsächlich die erste Aufgabe. Deshalb kommt hier an dieser Stelle erst einmal ein riesiges Dankeschön an Nathalie alias Reisewölkchen. Aufmerksam geworden bin ich auf Reisewölkchen durch die #MeettheBloggerde-Challenge, welche im Frühjahr auf Instagram lief und die Gelegenheit bot, 14 Tage lang unter vorgegebenen Hashtags über sich zu erzählen und so neue Blogger zu finden. Mit dem Bloggen angefangen hat Nathalie über ihren Auslandsaufenthalt in Japan. Auch wenn ihr Schwerpunkt bei Reisewölkchen immer noch auf Japan liegt, finden sich bei ihr auch allerlei andere Gedanken um und über das Reisen. Reisewölkchen zählt mittlerweile zu meinen liebsten deutschsprachigen Reisebloggern und ich hoffe, wir sehen uns ganz bald einmal irgendwo auf dieser Welt :-). Meine Top 5 Reiseblogger findet ihr übrigens hier

Aufgabe 2 - 11 Fragen / 11 Antworten

Jedem Nominierten werden elf Fragen gestellt, die er beantworten muss. Als Gegenzug darf er dann ebenfalls elf Fragen an seine Nominierungen stellen. Los gehts!

1. Was würdest du anders machen, wenn du noch einmal von Anfang an starten könntest?

Gute Frage liebe Nathalie. Ich glaube eigentlich würde ich nicht viel anders machen. So viel habe ich allerdings in einem Jahr auch noch nicht gemacht. Vielleicht würde ich meinen Instagram-Account anders angehen. Und hätte mir die ein oder andere Artikelidee für etwas später aufgehoben. Ich denke gerade am Anfang hatte ich den ein oder anderen coolen Text mit Potential, der untergegangen ist, weil am Anfang mein Netzwerk noch etwas kleiner war.

2. Welches ist dein Lieblingsbuch oder deine Lieblingsreihe?

Harry Potter, Harry Potter, Harry Potter! Muss ich dazu noch mehr sagen? :-D Okay vielleicht noch ganz kurz, wie ich dazu gekommen bin: Ich bin jetzt 23. Der erste Band erschien vor 20, ich habe ihn mit sechs Jahren, also vor 17 Jahren geschenkt bekommen und bin also mit Harry und seinen Freunden aufgewachsen. Ich habe das Buch zur Einschulung geschenkt bekommen und sobald ich das ganze Alphabet und halbwegs lesen konnte, seeeeeehr lange an dem Buch gelesen. Zuletzt habe ich die Reihe im vergangenen Herbst gelesen. Da wäre es ja eigentlich wieder an der Zeit, wieder von vorne zu beginnen, oder? Meine HP-Liebe begleitet mich auch auf meinen Reisen: Gibt es irgendwo etwas, das mit dem Potter-Universum zu tun hat, dann finde ich es und gehe dort hin, z.B. ein Café in Barcelona oder eine Stadtführung rund um die Drehorte in London

3. Gibt es ein Land, welches du immer wieder bereisen könntest und was kannst du dort empfehlen?

IRLAND!!! Das dürfte spätestens nach meiner letzten Irland-Reise vor drei Wochen jedem klar sein. Seit meinem Work-and-Travel-Aufenthalt vor über zwei Jahren bin ich in Land und Leute verliebt. Solltet ihr dort hinreisen, fahrt unbedingt nach County Clare in den Burren! Mein Lieblingszitat beschreibt die Gegend so: "Kein Baum, um einen Mann zu hängen; kein Wasser. um ihn zu ertränken und nicht genug Erde, um ihn zu begraben." Noch nicht überzeugt? Eine Liebeserklärung findet ihr hier

4. Fällt es dir schwer, dein Urlaubsziel zu verlassen oder freust du dich – hin und wieder Mal – auf dein Zuhause?

Tatsächlich gibt es Menschen wie mich: Ich freue mich meist schon wieder auf Zuhause, mein eigenes Bett, Freunde und Familie. Vor allem nach längeren Trips, wo ich jede zweite Nacht in einer anderen Stadt und in einem anderen Hostel schlafe. Ich freue mich nach der totalen Reizüberflutung all der neuen Dinge auf altvertraute Umgebung und liebe Gesichter. Am meisten liebe ich aber den Moment, wenn ich dann mit der Bahn über den Rhein fahre und auf den Kölner Dom blicke... Ach Kölle, du bes Heimat! Kölner, ihr versteht mich! :-) Bloggen ist schön - noch schöner ist es aber, mit Freunden und Familie gemeinsam bei heißem Kakao und Keksen oder eiskalten Cocktails von den Erlebnissen zu erzählen und Fotos zu zeigen. Also ja, es fällt mir manchmal schwer, loszulassen und in den Alltag zurückzukehren, aber ich freue mich gleichermaßen auch auf Zuhause.

5. Wenn dir ein lebenslanges Grundeinkommen sicher wäre… wo würdest du hinziehen und warum?

Wow, noch so eine schwierige Frage. Auf jeden Fall nach Galway in Irland. Lieblingsstadt im Lieblingsland. Aber weil ich dann ja genug Geld besitze, hätte ich noch eine kleine Ferienwohnung in Oostkappelle in Holland. Als Kind bin ich jahrelang mit meinen Eltern, meinem kleinen Bruder und unserem Wohnwagen für drei Wochen in den Sommerferien dorthin gefahren. Manchmal durfte auch mein Meerschweinchen mit :-). Ich habe so viele Sommer dort verbracht, es ist ein kleines bisschen Heimat. Irgendwie war ich viel zu lange nicht mehr dort...  Und könnte auch mal etwas darüber schreiben. Danke für die Idee, Nathalie :-). 

6. Wie wichtig ist dir die Reichweite deines Blogs, Klickzahlen, Gefällt mir’s und ähnliches?

Mir ist das alles schon sehr wichtig. Ich studiere Journalismus, es ist mein Traumberuf. Mit dem Blog möchte ich natürlich auf mich aufmerksam machen, mein eigenes Portfolio anlegen. Je mehr Leute ich so erreichen kann, desto besser natürlich. Aber ich mache den Blog auch aus Spaß am Schreiben, am Bloggen. Wenn ein B eitrag mal nicht so gut läuft, ist es für mich kein Weltuntergang. 

7. Gibt es ein Lied, welches du mindestens einmal hörst, wenn du unterwegs bist?

"When the day breaks" von Ryan Keen aus dem Album "Room for light". Das hat ganz viele Gründe: Ich bin hoffungslos verliebt in Ryans Stimme und seine Gitarrenkünste. Außerdem ist er Brite - ich liebe diesen Akzent! Vor allem aber liebe ich die Message hinter dem Song. Ich kann dabei stundenlang am Meer sitzen, die Wellen beobachten und neue Kraft schöpfen! Der Hauptgrund ist aber eigentlich ein anderer: Kennt ihr das, wenn ihr im Schlafsaal im Hostel schlaft und irgendjemand schnarcht, ein anderer hustet und irgendwo schreien betrunkene Gäste? Bestimmt! Da ich bis heute keine passenden Ohrstöpsel für mich gefunden habe (sie fallen einfach immer raus!), habe ich mir angewöhnt in silchen Situationen mit Kopfhörern zu schlafen. Am liebsten mit Musik, die entspannend ist, sodass ich darüber einschlafe. Und meistens passiert das zu Ryan Keen. Oder zu den Drei Fragezeichen, aber das zählt ja schlecht zu "Lied". 

8. Was bedeutet die Nominierung für dich?

Andere mögen drüber meckern und den Award boykottieren, aber mir bedeutet er sehr viel! TravelTina gibt es erst seit einem Jahr! Anfangs haben wirklich nur Freunde und Familie den Blog gelesen. Mittlerweile werden es doch auch immer mehr fremde Menschen. Auch Nathalie ist so jemand, die zwar aus meiner Heimat dem Rheinland kommt, aber nicht aus meinem persönlichen Umfeld stammt. Dass ich jetzt zu ihren liebsten Blogs zähle, freut mich wirklich sehr! Ich gehöre zu den kleinen Reiseblogs, die noch nicht auf eine große Zahl an Gastbeiträgen oder Kooperationen zurückblicken können (aber ich arbeite daran :-)!). Dass mich trotzdem einige zu ihren Lieblingsblogs zählen macht mich ganz glücklich! Danke!

9. Gibt es etwas, was andere Personen peinlich an dir/deinen Interessen finden und wie gehst du damit um?

Ich musste über diese Frage wirklich Lachen und habe mich gefragt, was wohl dein "peinliches Hobby" ist Nathalie, denn sonst hättest du die Frage sicherlich nicht gestellt? Vielleicht verrätst du es mir? Tatsächlich ist das die Frage, die ich am leichtesten beantworten kann. Auch wenn ich wirklich lange überlegt habe, ob ich mich "outen" soll, um meine "Seriosität" nicht in Frage zu stellen. Denn hinter dieser Leidenschaft steckt ein Image, das vielleicht nicht ganz so zu dem Bild einer angehenden Journalistin passt. (Auch wenn mich diese Leidenschaft erst Recht bestätigt hat, in diese Richtung zu gehen). Seid ihr neugierig jetzt? Okay, also. Tief Luft holen, Trommelwirbel: Meine größte Leidenschaft gleich nach dem Reisen ist Tokio Hotel. Ja, die gibt es noch! Und ja, sie gehen auch auf Tour im November - wen sieht man so? :-D Ich gehe nach Berlin, Oberhausen und Tilburg! :-) Wer noch? :-D Seit ich elf Jahre bin, seit verdammten zwölf Jahren, also quasi die Hälfte meines Lebens hat mich diese Band begleitet! Ihre Musik gibt mir so unglaublich viel, ich habe meine besten Freunde durch sie gewonnen und bin durch halb Europa gereist, nur um auf ein Konzert gehen zu können. 4.300 Kilometer in weniger als 72 Stunden für ein Konzert war glaube ich mein Streckenrekord vor wenigen Monaten. :-D Wobei ehrlicherweise muss ich sagen, diese Leidenschaft kommt an erster Stelle vor dem Reisen. Im März 2015 bin ich extra für eine Woche aus Irland zurück geflogen, um auf zwei Konzerte in Köln und Hamburg zu gehen. Ich habe 2014 für den Kölner Stadtanzeiger einen Artikel über diese Liebe zur Band geschrieben, ihr könnt ihn hier nachlesen. Spoiler: Mittlerweile habe ich die Band bereits einmal getroffen, werde es in weniger als vier Wochen erneut tun und der Artikel wurde von der Band auch unterschrieben. 

10. Präzisiere deinen Blog in einem Satz. Schaffst du das?

Authentische Backpacking-Erlebnisse und Reise-Tipps aus erster Hand.

Findet ihr das passt? 

 

Das war es leider. Frage 11 hat Nathalie entweder gekonnt ignoriert oder vergessen? :-D Aber ich finde das macht gar nichts, es ist schon so viel Text und hier kommt noch mehr, also weiter im Text...

Aufgabe 3 - 10 Fakten über mich

Puh okay schwierig. Aber ich sollt mich ja ein wenig kennen lernen oder noch besser kennen lernen. Here we go:

 

1. Ich liebe das Reisen, würde am liebsten immer unterwegs sein. Parallel habe ich immer Heimweh nach Köln und würde gerne dort sesshaft werden und eine Wohnung mit Rheinblick besitzen. Paradox irgendwie, oder? 

2. Ich liebe Grün! Meine Bettwäsche, Bilderrahmen, Sitzack, Rollos, Besteck, Winterjacke, Musikanlage,... alles ist grün! Vielleicht ist Irland deshalb mein Lieblingsland?

3. Ich singe unglaublich gerne. Früher habe ich erst im Kinder-, dann im Jugen- und im Schulchor gesungen. Mittlerweile singe ich hauptsächlich gerne sehr laut und tanzend in meiner Wohnung. 

4. Mit elf Jahren habe ich zu meinen Eltern gesagt "Wenn ich groß bin, ziehe ich nach Magdeburg und heirate Bill Kaulitz!" In Magdeburg wohne ich mittlerweile wirklich, Ziel 1 von 2 erreicht...

5. Dass ich vor zwei Jahren nach Magdeburg gezogen bin, hat jedoch gar nichts mit der Band zu tun - bloß wollte mir das anfangs in meinem Umfeld niemand so wirklich glauben (für die die es tatsächlich nicht wissen: Die Band kommt aus Magdeburg, der Drummer und der Bassist wohnen auch hier). Tatsächlich gibt es hier eine der wenigen nicht-privaten Hochschulen, an der man kostenfrei Journalismus studieren kann. 

6. Ich habe großen Ekel vor Spinnen. Egal wie groß oder klein. Ein Grund, wieso ich mich bisher noch nicht nach Australien getraut habe. 

7. Ich gehe verhältnismäßig selten feiern, betrinke mich wenig und ziehe gemütliche Abende mit Freunden vor. Außer es ist Karneval, die fünfte Jahreszeit. Dann ziehe ich von "Wieverfastelovend bes Äschermittwoch durch Kölle" - natürlich habe ich jeden tag ein anderes Kostüm an.

8. Ich rede seit ich alleine wohne viel mit mir selber. Deshalb passiert mir das auch manchmal beim Einkaufen. 

9. Meine schlechte Eigenschaft: Ich werde schnell zickig und stoße dann schnell Leute vor den Kopf. Ich streite gerne und brauche das manchmal als Ventil. Für mich ist danach aber alles so wie vorher und meist entschuldige ich mich auch sofort, bloß für mein Gegenüber ist es oft schwierig, damit umzugehen, weshalb ich viel Zeit damit verbringe, mich anderen Leuten zu erklären. Meine Mama sagt, dass liegt daran, dass mein Sternzeichen Zwilling ist. Die hätten nun mal zwei Gesichter... 

10. Falls es mit dem Journalismus nicht klappt, hätte ich gerne ein eigenes kleines Café oder ein Hostel in Köln. 

Aufgabe 4 - Mein Lieblingsblog

Das finde ich tatsächlich schwierig. Außerdem wechselt es häufig auch. Momentan ist es definitiv A decent cup of tea. Sandra aus Berlin widmet sich dort ihrer großen Großbritannien-Liebe. Aktuell ist sie in Schottland unterwegs, ihr solltet mal auf ihrem Instagram-Account vorbeischauen. Wir teilen unsere Liebe für Großbritannien, Scones und Postkarten.

(Übrigens muss ich an dieser Stelle noch einmal erwähnen: Irland ist eigenständig und gehört nicht wie Nordirland zu GB. Da kommt es einfach immer wieder zu Irritationen. Ja ich liebe Irland! Und Großbritannien! Es gibt viele Ähnlichkeiten, aber auch viele Unterschiede! Eigentlich schreit das nach einem Artikel, was meint ihr?)

Aufgabe 5 - Meine 11 Fragen für meine Nominierungen

  1. Wie bist du ans Bloggen gekommen?
  2. Wenn du auswandern müsstest - wohin würdest du gehen?
  3. Du kannst nur drei Dinge in den Rucksack für die nächste Reise packen. Welche wären es?
  4. Welche Stadt/ welches Land hast du bereist, das dir gar nicht gefallen hat? Warum?
  5. Bist du ein Bus oder Bahn Typ?
  6. Was ist die verrückteste Reise, die du bisher angetreten hast?
  7. Wie vertreibst du  dir das Fernweh, wenn du gerade keine Zeit/ kein Geld zum Reisen hast?
  8. Wie gehst du mit Kritik an  deinem Blog um?
  9. Was bedeutet Heimat für dich?
  10. Hast du auch so eine für Außenstehende schräge oft schwer verständliche Liebe/ Leidenschaft für etwas wie ich?
  11. Wenn du einen Song auswählen müsstest, der deine letzte Reise beschreiben/zusamenfassen soll - welchen würdest du wählen?

Aufgabe 6 - Meine Nominierungen

Die letzte Aufgabe besteht darin, dass ich fünf weitere Blogger nominieren muss. Gleich vorab: Ich habe niemanden gefragt, ob die Nominierung in Ordnung ist. Es muss ja auch niemand mitmachen, der nicht möchte. Freuen würde ich mich natürlich schon in sehr auf eure Antworten. :-) 

Anfangen möchte ich mit dem Reise-Fotografie-Blog von Vanessa alias Elbe Dom und Meer. Sie wohnt auch in Magdeburg, kennen gelernt habe ich sie wie eigentlich alle anderen Blogger auch über Instagram - aber demnächst werden wir uns mal auf einen Kaffee treffen. Bei ihr dreht sich alles um Magdeburg aber auch um ihre Reisen.  Vor allem auf ihrem Instagram-Account ist sie sehr aktiv, dort gibts bei viele Fotos, hauptsächlich vom Meer, wie sich das für Meerliebhaber gehört. Sie ist übrigens auch die Gewinnerin meines #1JAHRTRAVELTINA Gewinnspiels. :-)

Weiter gehts mit A decent cup of tea. Schließlich ist es mein Lieblingsblog und Sandra wirkt so super sympatisch - ich freue mich schon sehr auf unser gemeinsames Teetrinken mit Scones! Ich habe sie euch schon mehrfach empfohlen und kann es wirklich nur weiterhin tun. Fast lieber als ihre Reiseberichte mag ich, dass man auf ihrem Blog auch alle Orte in Deutschland finden kann, die mit Großbritannien zu tun haben, wie britische Cafés oder Shops.
Andy und Miri von ReiseAdrenalin beschreiben ihren Blog so: Zwei Vollzeit-Angestellte ReiseAdrenalin-Süchtige, immer auf der Suche nach dem nächsten Teilzeit- Reise- und Fotoerlebnis. Außerdem haben sie Ende Mai eine wunderbare Strandhochzeit in Dänemark gefeiert. Die Fotos dazu sind wirklich wunderbar. Was ich auch mega cool finde ist, wie sie zu jeder Reise aus ihrem Logo ein passendes kreieren. Da wird dann aus ReiseAdrenalin schnell mal IcelandAdrenalin oder CanadaAdrenalin und so weiter. Find ich super!
Über Op jück un zu Huss bin ich des Namens halber gestoßen. Im Rheinland bedeutet das nämlich so viel wie "Unterwegs und Zuhause". Und genau das beschreibt Maikes Blog sehr gut. Sie bloggt nämlich nicht nur über ihre Reisen, sondern auch über ihr Leben im Rheinland - sie wohnt im niederrheinischen Mönchengladbach. Und auch in Kölle sagt man "op jück und zu Huss" und so habe ich mich doch direkt angesprochen gefühlt, liebe Maike! :-)

 

Das sind jetzt nur vier von fünf neuen Nominierungen, aber ein fünfter (kleiner) Blog fällt mir gerade nicht ein bzw. der ein oder andere, den ich gerne vorgeschlagen hätte, wurde schon nominiert.

Wie es weiter geht.....

So an alle Nominierten: Jetzt seid ihr dran! Ihr nehmt den Award an? Juhu! Dann sind das eure Aufgaben:

  • Aufgabe 1: Stellt kurz meinen Blog vor, als kleines Dankeschön für die Nominierung
  •  Aufgabe 2: Beantwortet meine elf Fragen 
  • Aufgabe 3: Schreibt zehn Fakten über euch
  • Aufgabe 4: Stellt euren Lieblingsblog vor
  • Aufgabe 5: Denkt euch selber elf Fragen für eure Nominierten aus
  • Aufgabe 6: Nominiert weitere fünf kleine Blogs, die es wert sind, gelesen zu werden

Vergesst natürlich nirgends die Verlinkung :-). Wenn ihr alle Aufgaben erfüllt habt, stellt euren Beitrag online und informiert mich und eure Nominierten. Natürlich kein Stress! Macht so, wie ihr Zeit und Lust habt. Und ein großes Dankeschön an alle, die es bis hierhin geschafft haben zu lesen! :-) 

 

Weitere Informationen findet ihr auch auf der offiziellen Webseite The Global Aussie

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Mellie (Mittwoch, 11 Oktober 2017 19:47)

    wieso wusste ich bei der Frage "9. Gibt es etwas, was andere Personen peinlich an dir/deinen Interessen finden und wie gehst du damit um?" das die Antwort Tokio Hotel sein wird ? :D :D *-*

  • #2

    Nathalie - Reisewölkchen (Mittwoch, 11 Oktober 2017 20:18)

    ICH - KANN - DAS - SO - GUT - NACHVOLLZIEHEN! Den Dom sehen und wissen zu können: du bist wieder Daheim. Hach, genau wie ich... wir verstehen uns. ;)
    Fakt 1,6 und 7 trifft ebenfalls auf mich zu... du hast nicht zufällig Lust, zu unserer Prinzenproklamation zu kommen? Mein Verein ist die kommende Session prinzenstellende Gesellschaft. Dann kannst du mich auch live erleben, beim tanzen. :D

    Bis bald :3

  • #3

    Andy und Miri (Mittwoch, 11 Oktober 2017 22:36)

    Hey! Wie mega cool! Unser letzter Liebster ist schon ganz schön was her! Wir haben gerade noch sooooo viel Stoff aus unserem Sabbatical in der Pipeline - wir müssen mal gucken, wann wir´s schaffen. Aber da wir wissen wie schade es immer ist, wenn man Leute nominiert, die dann nicht mitmachen, möchten wir auf jeden Fall irgendwie was schreiben dazu! See you soon!!! ��❤️

  • #4

    Maike (Freitag, 13 Oktober 2017 09:40)

    Liebe Tina, auch hier noch einmal DANKE für die Nominierung. Da kann ich doch einige Parallelen zwischen uns erkennen. Ich bin auch absoluter Harry Fan, Grün ist meine Lieblingsfarbe, ich habe panische Angst vor Spinnen und liebe die fünfte Jahreszeit. Beim Blog-Design waren wir wohl auch auf einer Wellenlänge :) Nur die Liebe zu Tokio Hotel ist für mich jetzt nicht ganz nachvollziehbar und ich bin ein absoluter Harmoniemensch und hasse Streit :D Ob ich genauso ein Irland Fan werde wie du, kann ich dir dann in 3 Wochen sagen.